Austin (Texas) – Ein Ausflug in die Silicon Hills

Keep Austin Weird! Das Motto der Hauptstadt von Texas macht neugierig auf mehr. Austin stand nie so richtig auf meiner Liste, bisher kannte ich die Stadt nur durch die SXSW Reviews und den Hype drum herum und währenddessen. Wie auch immer, die Gelegenheit Austin zu besuchen hat sich durch eine Geschäftsreise ergeben und somit hat sich eine Gewisse neugier gegenüber Austin entwickelt. Nicht nur, weil ich vorab viel wirklich positives über Austin gelesen habe, der Spiegel schreibt zum Beispiel von einer grünen Stadt aber aus den Augen eines Mitteleuropäers ist in mir doch ein anderes Bild entstanden.

Austin Texas 129_DxO_Original

Austin – eine Stadt die keine ist?

Austin wächst unglaublich schnell, in den letzten 20 Jahren hat sich die Einwohnerzahl vervielfacht und ist von wenigen Hunderttausend Einwohnern zu einer Millionenstadt gewachsen. Dell, gegründet in Austin, hat teilweise 500 Mitarbeiter pro Woche eingestellt. Aber nicht nur Dell, auch viele weitere Tech-Unternehmen haben sich in Austin angesiedelt. So kommt Austin auch zu dem Beinamen „Silicon Hills“, nicht zu unrecht. Mit dem Aufschwung kamen die Einwohner, die Stadt bekam in den letzten 5 Jahren neben den US typischen breiten Straßen auch die obligatorischen Hochhäuser, die in beeindruckendem Tempo wachsen.

Das ist beeindruckend und schürt die Erwartungshaltung, man möchte die Stadt erkunden und die vorhandenen Gegensätze von Kleinstadt und Metropole sehen, die vorhanden sind, aber nicht an (mehr) jeder Ecke zu finden. Downtown entsteht und wächst erst zu einem Stadtzentrum, welches seinen Charme noch finden muss. Nichts desto trotz hat Austin einiges zu Bieten!

Steaks, Beer & Musik!

Don´t Dallas my Austin! Austin ist Hip und Austin bietet vor allem kulinarisch viele Highlights. Natürlich kann man an wirklich jeder Ecke hervorragende Steaks bekommen, das ist kein Geheimnis und gilt wohl für ganz Texas. Daher fällt es mir schwer eine Empfehlung auszusprechen. Dafür hab ich zwei andere Läden, die ein Pflichtbesuch in Austin sind:

Terry Black’s BBQ – 1003 Barton Springs Rd, Austin, TX 78704

Texas BBQ vom feinsten, eigentlich kann ich hier alles empfehlen, bis auf den Wein 😉 Bodenständige Küche, Top Fleisch und auch die Beilagen waren lecker.

Chuy’s – 1728 Barton Springs Rd, Austin, TX 78704

Der beste TexMex Laden, den ich bisher besucht habe. Auf eindringliche Empfehlung haben wir uns hier her auf den Weg gemacht. Der Laden ist so gut besucht, dass wir erst mal 45 Minuten warten mussten, bis ein Platz frei wurde. Zum Glück gabs Margaritas an der Bar, die waren sehr gut! Das Essen eigentlich noch besser.

Um Bier zu trinken ist Austin ebenfalls ein gutes Ziel. Hier gibt es unzählige kleine Brauereien und mindestens genau so viele Bars, in denen zum gepflegten Bier geladen wird. Die bekannteste und größte Bar-Meile ist die 6th Street im Zentrum. Kann man machen, wenns cool werden soll würde ich allerdings die Rainey Street empfehlen. Hier wurden Einfamilienhäuser in Bars umgewandelt. Alle Bars haben einen schönen Außenbereich und massig Auswahl an Bieren, bis zu 104 Sorten Bier in einer Bar hab ich sehen können.

Wo Bier ist, ist auch Musik nicht weit! in der 6th Street und in vielen Bars gibts täglich live Musik, dazu kommen noch weitere Locations, in denen typische Regionale aber auch internationale Musik zu hören ist. Austins Stadtmarketing sagt, Austin hat die meiste Live Musik in Relation zur Einwohnerzahl – Weltweit!

Was sonst noch wichtig ist

Noch ein paar Tipps um für den Austin Trip gut vorbereitet zu sein findet ihr hier.

Wetter in Austin

Es ist heiß! Zwischen Juni und September ist Austin mit 40 Grad und mehr dabei, für Europäer macht das einfach keinen Spaß. Sonst ist es Schwül-warm und meist um 30 Grad warm. Das ist Ok, denn man bewegt sich ja meist in Klimatisierten Gebäuden oder Fahrzeugen.

Verkehr in Austin

Ist vorhanden, da jeder mit dem Auto fährt! Auch wenn Austin hier voreiter ist, ist es für unsere Verhältnisse einfach extrem voll, viele Autos, wenig ÖPNV. Es gibt zwar Busse und auch eine Bahnlinie, aber die werden einfach nicht primär genutzt. Dementsprechend ist die Taktung und Abdeckung nur an den Hauptverkehrswegen wirklich gut.

Uber ist hier eine gute Alternative, dazu braucht man nur ne Smartphone Datenverbindung und die App. Es gibt natürlich auch Taxis und die üblichen Fahrrad Taxis.

Der Flughafen Austin Bergstorm liegt vor den Toren der Stadt und ist mit dem Taxi ca. 20 Minuten entfernt.

 

Sehenswürdigkeiten

Austin hat auch für Touristen etwas zu bieten. Shopping und co. sind zwar nur in der second Street in Downtown oder in den Malls vor der Stadt möglich, aber drumherum gibts noch mehr zu sehen.

Fledermäuse

Austin beherbergt über 1.000.000 Fledermäuse mitten in der City. Unter der Congress Avenue Bridge haben die Tiere ihre Unterkunft gewählt. Im Sommer kann man die Schwärme Abends zum Sonnenuntergang beobachten. Übrigens fangen die Fledermäuse nahezu alle Moskitos in der Region, toller Nebeneffekt!

Kongress

Austin ist als Hauptstadt von Texas natürlich auch üppig ausgestattet. Nach dem Motto „Everything is bigger in Texas“ ist auch der Kongress höher als der in Washington

Universität

Die University of Texas beherbergt mehr als 55.000 Studenten, der Campus grenzt an das Stadtzentrum und bringt somit viel Leben in die Stadt.

 

Was hast du in Austin erlebt? Wir freuen uns auf Kommentare zum Beitrag

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>